Baer Industrie-Elektronik GmbH
Home Unternehmen Produkte News Software Kontakt Sitemap
 
 
ERWEITERTE SUCHE
    

Induktiveingang (IEI)

   Bild IEI   

Induktiveingänge dienen zum Anschluss von passiven Induktivgebern. Die Eingänge bilden zusammen mit einer im Zähler vorhandenen LC-Kombination einen Schwingkreis. Dieser wird durch ein auf der Zählerachse montiertes Flügelrad periodisch bedämpft und erzeugt so die Impulse.

IEI-Module sind somit aktive Eingänge und versorgen ihrerseits den Geber im Zähler. Der Signalgeber muss potentialfrei sein (darf also nicht geerdet oder mit anderen Spannungen verbunden sein).

Da die Leitungsinduktivitäten und Leitungskapazitäten sowie über die Leitung einstreuende Fremdsignale den empfindlichen Schwingkreis beeinflussen, ist eine sichere Funktion nur bis zu einer Leitungslänge von 30 cm gewährleistet. Aus diesem Grund werden induktive Impulsgeber heute praktisch nicht mehr verwendet.

Wenn Sie sie einsetzen wollen, fragen Sie bitte nach der Kompatibilität zu Ihrem gewünschten Geber.




Prinzipschaltbild

Prinzipschaltplan IEI
IEI aktiv



Anschlussbelegung

Anschlussbelegung IEI  
links
 
1  Aus  
2  
3  UCC
4  GND
 rechts 
 
1  UCC1
2  GND1
3  Ein
4  Ein



Elektrische Kennwerte

galvanische Trennung der Ein- und Ausgänge     ja
Trennspannung   > 4 kV
 
     Min.       Typ.       Max.      Einheit  
Eingang:        
UCC1 12 V (DC)
ICC1 5 mA
UEIN SS 5 V
Schaltschwelle 2,1 V
Hysterese 0,5 V
Ausgang:        
UCC 5 15 V (DC)
ICC 3 mA
Ausgang entspricht CMOS - Spezifikationen



zur Modulauswahl

 
zurück zur vorhergehenden Seite
(Ohne Javascript, bitte den "Zurück" Button des Browsers verwenden.)

Relais
Modems
Daten-
Registrier-
geräte
Control System
Software
M-Bus/RS485
Sonder-
Produkt-
reihen
Module
Schnittstellen
Einzel-
komponenten
Service
 

Zum Seitenanfang

Home    |    Unternehmen    |    Produkte    |    News    |    Service    |    Kontakt    |    Sitemap

Copyright © Bär Industrie-Elektronik GmbH

Diese Seite wurde zuletzt am 22.06.2007 um 11:43:32 geändert.